5. Dezember 2016

Streiks in Griechenland weiten sich aus

Hauptstreiktag ist der 8. Dezember 2016. Doch bereits vorher sind die Seeleute im Ausstand, so dass die meisten Schiffe und Fähren im Hafen bleiben. 
Allmählich kommen immer mehr Streikankündigungen für den Dezember 2016 zusammen. Darunter leider auch solche, die Reisende betreffen. 
Der bereits am 2. Dezember begonnene Streik der griechischen Seeleute, der zuerst auf 48 Stunden befristet sein sollte, wird nun nahtlos bis zum 8. Dezember fortgesetzt, an dem es dann praktisch zu einem Generalstreik in Griechenland kommt. Denn inzwischen hat sich auch ein Streikaufruf des Dachverbands ADEDY der Gewerkschaften des öffentlichen Diensts zu dem schon lange zuvor ausgesprochenen Aufruf des Dachverbands GSEE der Privatwirtschafts-Gewerkschaften gesellt. Gestreikt wird unter anderem in Krankenhäusern, bei den Massenmedien und  bei den Nahverkehrsbetrieben griechischer Städte wie Athen und Thessaloniki.

4. Dezember 2016

Griechische Namenstagsgrüße für Barbara

Nicht immer fallen Kirchenfeste und Namenstage der orthodoxen Kirche mit denen der westlichen Kirchen zusammen. Heute, am 4. Dezember, feiern beide Kirchen die Heilige Barbara, was man mit vielen Informationen über die Heilige im Ökumenischen Heiligenlexikon erfährt. Aber natürlich unterscheiden sich die griechische Heiligenverehrung und das griechische Brauchtum zu dem Fest von denen anderer Länder.
Auf Griechisch spricht man den Namen Varvára aus, mit der Betonung auf dem mittleren a. Viele Griechinnen tragen ihn und feiern heute ihren Namenstag. Hier ein altes griechisches Lied für sie, gesungen von dem 1899 auf der Insel Tinos geborenen und 1977 in Athen verstorbenen Rembetikosänger Stellakis Perpiniadis.

30. November 2016

Neuer Lesestoff: Das gelbe Dossier von M. Karagatsis

Zeit für meinen Lesezwerg und mich einen griechischen Autor zu entdecken, von dem wir bislang noch gar nichts gelesen haben, obwohl er zu den großen griechischen Schriftstellern der Generation der 30er Jahre zählt: M. Karagatsis (1908–1960) beziehungsweise Dimitrios Rodopoulos, wie sein echter Name lautet. Und leicht gemacht wird uns die Lektüre. Denn wir brauchen unser noch recht lückenhaftes Griechisch dazu nicht zu bemühen. Sein erstmals 1956 veröffentlichter Roman "Das gelbe Dossier", der uns mit einer spannenden Krimihandlung in die Athener Bourgeoisie der 1920er­ und 1930er­Jahre entführen soll, liegt nun seit diesem Herbst endlich in deutscher Übersetzung von Theo Votsos vor.

Weitere Artikel:
Was ich mit meinem graecophilen Lesezwerg sonst in letzter Zeit so lese:
3 Bücher zu ganz verschiedenen Aspekten Griechenlands 
Comicbände von Arkas
Werke des Griechen Christos Ikonomou und teils griechischstämmigen Andreas Schäfer
3 Bücher zur Krise des Euro und Griechenlands 

26. November 2016

Streiks im Dezember 2016

(aktualisiert am 29. November 2016 und 4.u. 5. Dezember 2016)

Die mehrstündigen Arbeitsniederlegungen bei der Linie 1 der Athener Metro ( auch "die Elektrische" oder ISAP genannt), die im November ungefähr alle zwei Tage zu wechselnden Zeiten stattfanden, gehen noch bis 2. Dezember 2016.

Freitag, 2. Dezember, 6:00 Uhr morgens bis Sonntag, 4. Dezember Dienstag, 6. Dezember, 6:00 Uhr morgens streiken die in der Gewerkschaft PNO organisierten griechischen Seeleute für 48 72 Stunden. Das bedeutet u.a. den Ausfall der meisten innergriechischen Fährverbindungen. Kleine private Fähren und internationale Verbindungen sind erfahrungsgemäß von solchen Streiks nicht betroffen. Reisende sollten sich jedoch auf jeden Fall vergewissern, wenn sie in dieser Zeit eine Seereise geplant haben.

Für den 8. Dezember hat der Gewerkschaftsdachverband GSEE der in der Privatwirtschaft Beschäftigten zum Streik aufgerufen. Auch der zweite große Gewerkschaftsdachverband namens ADEDY, zu dem die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes gehören hat etwas kurzfristiger einen Streikaufruf für den 8. Dezember gemacht. 

Unter anderem streiken an diesem Tag die Krankenhausärzte, die in der Gewerkschaft PNO organisierten Seeleute und die Masseninformationsmittel 24 Stunden lang. In Athen verkehren bis 9:00 Uhr morgens und ab 21:00 abends keine Busse.

21. November 2016

Giannis Aggelakas und 100°C auf Europatour

Manche von Euch werden Giannis (oder phonetisch: Jannis) Aggelakas vielleicht noch als Leedsänger der griechischen Rockband Trypes kennen. Seit 2000 geht der griechische Sänger, Liedermacher und Poet neue eigene Wege. Im November / Dezember 2016 führen sie ihn mit seiner Band 100 °C in viele europäische Städte. Hier die geplanten Termine seiner diesjährigen Europatour (ohne Gewähr! Vergewissert Euch beim Veranstalter):
22.11.2016 DE-Berlin, Lido
25.11.2016 ES-Barcelona, Salamandra
27.11.2016 NL-Rotterdam, Maasilo
28.11.2016 DE-Koln, Club Bahnhof Ehrenfeld
29.11.2016 DE-Frankfurt, Das Bett
01.12.2016 CH-Zurich, Alte Kaserne
02.12.2016 DE-München, Milla Club

Und hier eine Seh- und Hörprobe. (Den griechischen und englischen Text findet ihr unter diesem Link zu stixoi.info)

Weitere Streiks in Griechenland im November 2016

(aktualisiert am 26. November)
Der nächste Hauptstreiktag ist der 24. November 2016. Für diesen Tag hat der Dachverband der Gewerkschaften des öffentlichen Dienst ADEDY zum Streik aufgerufen. Krankenhausärtze, einige Telekommunikationsdienstleister, die Gewerkschaft PNO der Seeleute sowie die Angestellten der "Elektrischen" von Athen, die sich ISAP nennt und die Linie 1 der Metro betreibt, haben ihre Streikbereitschaft erklärt. Also, Achtung Reisende! Auch Fähren und die Linie 1 der Metro sind vom Streik betroffen. Internationale Fährverbindungen sowie diejenigen kleiner privater Gesellschaften verkehren jedoch erfahrungsgemäß meist auch an Streiktagen. Man sollte in jedem Fall rückfragen, falls man eine Reise geplant hat.

Nicht nur am 24. November sondern den ganzen Monat lang kommt es auch immer wieder zu einzelnen mehrstündigen Streiks im öfffentlichen Nahverkehr von Athen. Sie werden kurzfristig angesagt und oft ändern sich die Streikpläne. Auf jeden Fall sollte man sich erkundigen, wenn man in Athen unterwegs ist.
Momentan sind folgende Streiks geplant:
  • Montag 21. November: ISAP*) bis 10 Uhr
  • Dienstag, 22. November:  Metro (Linien 2 und 3) und Tram 12 bis 16 Uhr
  • Mittwoch, 23. November: ISAP 12-16 Uhr
  • Donnerstag, 24. November: ISAP ab 21 Uhr  
  • Freitag, 25. November: ISAP bis 10 Uhr
  • Samstag, 26. November: ISAP ab 21 Uhr 
  • Montag, 28. November: ISAP bis 10 Uhr
  • Mittwoch, 30. November: ISAP 12-16 Uhr
*) ISAP = Linie 1 der U-Bahn von Athen = "Elektrische"
Quellen:
Athenstransport
apergia

16. November 2016

Neuer Lesestoff: 2 neue Bücher von Markaris

Am 1. Januar 2017 wird der griechische Schriftsteller Petros Markaris achtzig und noch immer ist er sehr produktiv. So konnte ich auch von meiner diesjährigen Herbstreise nach Griechenland wieder ein neues Buch von ihm mitnehmen - einen neuen Krimi seiner Reihe um den Athener Kommissar Charitos mit dem Titel "Offshore". Ausnahmsweise spielt dieser Band nicht in der Gegenwart, sondern in einer Zukunft, in der die Krise in Griechenland überwunden ist und mysteriöser Weise plötzlich massenhaft Geld ins Land strömt. Ich bin gespannt. An der deutschen Übersetzung arbeitet seine Übersetzerin Michaela Prinzinger gerade. Ab Sommer 2017 dürfen wir auf ihr Erscheinen hoffen.

Auf Deutsch bereits erschienen ist indes ein Erzählband von Markaris mit dem Titel "Der Tod des Odysseus".  7 Geschichten über Glückssucher und Irrfahrer enthält er. Sie spielen in Griechenland, der Türkei und Deutschland, also drei Ländern, die der Autor gut kennt. In der Türkei ist er geboren und zur Schule gegangen, in Deutschland hat er einen Teil seiner Studienzeit verbracht, weshalb er auch perfekt Deutsch spricht, und in Griechenland lebt er seit langem.

Der Lesestoff für die nächsten langen Novemberabende ist also gesichert.

Weitere Artikel:
Was ich mit meinem graecophilen Lesezwerg sonst so lese:
3 Bücher zu ganz verschiedenen Aspekten Griechenlands 
Comicbände von Arkas
Werke des Griechen Christos Ikonomou und teils griechischstämmigen Andreas Schäfer
3 Bücher zur Krise des Euro und Griechenlands 




14. November 2016

Obama kommt zur Unzeit nach Athen und legt Verkehr lahm

Nichts geht mehr morgen in Athen - So ist zu befürchten. Und auch die folgenden zwei Tage wird sich die Lage kaum entspannen. Sicherheitsvorkehrungen, Umleitungen und Sperrungen von Straßen und U-Bahnstationen drohen den Verkehr lahmzulegen, während zu erwarten ist, dass Tausende Demonstranten unterwegs sind. Ein schon länger geplanter, stundenweiser Streik im öffentlichen Schienen-Nahverkehr kommt erschwerend hinzu.

Die US-Botschaft gab gestern bereits entsprechende Sicherheitshinweise an US-Bürger heraus.
Ungünstiger hätte der Besuch des US-Präsidenten fast nicht fallen können. Denn am 17. November gedenken die Griechen der blutigen Niederschlagung eines Studentenaufstands am 17.11.1973 gegen die damalige, von den Vereinigten Staaten gebilligte Militärdiktatur mit Kundgebungen und Gedenkmärschen, deren Ziel alljährlich vor allem die US-Botschaft ist.

Die Metro wird morgen erst ab 10 Uhr bzw. auf der Linie 3 zum / vom Flughafen ab 10.56 / 11:30 Uhr fahren.
Zwischen 10:20 und 11:20 verkehren auch keine öffentlichen Busse zum/vom Flughafen.
Ab 12:00 halten keine U-Bahnzüge an den Stationen Megaro Mousikis, Evangelismos, Syntagma, Akropolis und Syggrou Fix
Die Straßenbahn verkehrt erst ab 21.00 Uhr.  Obiges nur als kleiner Auszug aus bereits angekündigten Unregelmäßigkeiten. Mit weiteren ist zu rechnen.

Weiterer Artikel zum Thema:
Arbeitsniederlegungen beim öffentlichen Verkehr ...

Quellen:
https://twitter.com/ATH_airport
www.athenstransport.com
http://www.apergia.gr

12. November 2016

Arbeitsniederlegungen beim öffentl. Verkehr in Griechenland

aktualisiert am 15.18. und 20.11.2016

Nahverkehr in Athen

Nächste Woche kommt es in Athen zu wiederholten, mehrstündigen Arbeitsniederlegungen bei U-Bahn, "Elektrischer" (= ISAP = Linie 1 des U-Bahnnetzes) und Straßenbahn (= Tram). Nachstehend die Zeiten, zu denen Ausstände geplant sind:

Metro, ISAP & Tram    15.11.            bis 10:00 Uhr
ISAP                                     16.11.             ab 21:00 Uhr
Wegen des Besuchs des US-Präsidenten und des Gedenktags am 17.11. an den Studentenaufstand von 1973 weitere Ausfälle, Stationssperren etc. (s. Blogbeitrag "Obama kommt zur Unzeit ... vom 14.11.)
Metro, ISAP & Tram    18.11.            von 12:00 bis 16:00 Uhr
Metro, ISAP und Tram         21.11.            bis 10:00 Uhr
Metro, ISAP & Tram    22.11.            12:00 bis 16:00 Uhr
Metro, ISAP & Tram    23.11.            von 12:00 bis 16:00 Uhr
ISAP                                      24.11.            ab 21:00 Uhr
Metro, ISAP & Tram    25.11.            bis 10:00 Uhr
ISAP                              26.11.                   ab 21:00 Uhr
ISAP                              28.11                    bis 10:00 Uhr
ISAP                              30.11.                  von 12:00 bis 16:00 Uhr
ISAP                              02.12.                  ab 21:00 Uhr

Weiterer Artikel zum Thema:
Obama kommt zur Unzeit ...

Fähren, Schiffe und öffentlicher Dienst in ganz Griechenland 

24 Stunden soll im öffentlichen Dienst am 24. November gestreikt werden. Gleichzeitig wollen die Seeleute in einen 24-stündigen Streik treten.

Quellen:
www.athenstransport.com
http://www.apergia.gr

11. November 2016

Athen Marathon am 13. November 2016

Um 9:00 Uhr am 13. November 2016 startet er wieder der "echte" Marathonlauf auf der klassischen Strecke von der griechischen Stadt Marathon nach Athen.
490 vor Christus lief ein antiker Botenläufer diese Strecke, um vom Schlachtgeschehen im Kampf gegen die Perser zu berichten. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts kam die Idee auf, seiner Leistung sportlich nachzueifern. Seither begannen sich Läufe über eine in etwa der Entfernung zwischen Marathon und Athen entsprechende Strecke von  knapp über 42 Kilometern in vielen Ländern als sportliche Disziplin zu etablieren und das Wort "Marathon" wurde zum Inbegriff von Ausdauer. In Griechenland kann man nun jeden Herbst auf der Mutter all dieser Marathonstrecken laufen.



7. November 2016

7./8. November in Griechenland - Fest der Erzengel Michael und Gabriel

Am 8. November feiert die griechisch orthodoxe Kirche das Fest der Heiligen Erzengel (ton Taxiarchon).

Viele den Erzengeln Michael und Gabriel geweihte Kirchen feiern an dem Tag sowie meist auch bereits am Abend des Vortags, des 7. November, ihr panigyrpi, ein Kirchenfest bzw. Kirchweihfest, das nur lokale Bedeutung hat und kein offizieller Feiertag ist. Gefeiert wird beispielsweise in Kalamata auf dem Peloponnes, in Asomatos und Parakila auf Lesbos,  in Mesta und Anavatos auf Chios und in Akrotiri auf Santorini.

Auf Kreta wird zugleich der Zerstörung des Arkadi-Klosters und des Tragischen Todes seiner Insassen und eines Teils seiner Angreifer im Befreiungskampf gegen die Türken gedacht.

6. November 2016

Aktuelle Streikpläne in Griechenland

(aktualisiert am 7. Novembe 2016)

Am 8. November 2016 legen die Beschäftigten der "Elektrischen" von Athen (= Metro Linie 1) von 11 bis 16 Uhr die Arbeit nieder. 

Rentenkürzungen und Sparmaßnahmen der griechischen Regierung sind im November 2016 Anlass zu Streikaufrufen der beiden großen griechischen Gewerkschafts-Dachverbände ADEDY und GSEE.

Am 9. November 2016 soll der griechische öffentliche Dienst in den Morgenstunden bis 11 Uhr die Arbeit niederlegen. Auch die Kommunalangestellten wollen diesem Streikaufruf folgen.

24 Stunden soll im öffentlichen Dienst am 24. November gestreikt werden. Gleichzeitig wollen an diesem Tag die Seeleute in einen 24-stündigen Streik treten. Achtung Reisende! Betroffen davon sind auch griechische Fährverbindungen!

Die Beschäftigten der Privatwirtschaft sollen am 8. Dezember in den Ausstand treten. 

Quellen:
griechischer Streikkalender apergia.gr
und englische Online-Ausgabe Ekathimerini der griechischen Tageszeitung Kathimerini